Exerzitien im Alltag

Bei Exerzitien im Alltag geht es darum, den Alltag bewusster und aufmerksamer wahrzunehmen, herauszuspüren, was mich bewegt und in mir lebt, und dies solange, bis ich "durchschauen" kann in eine tiefere Wirklichkeit. Dazu sind wir eingeladen, uns Zeiten der Stille und des Hörens, der Reflexion in Gebet, des Aufatmens zu nehmen.

Exerzitien im Alltag können dazu beitragen, in Zeiten der Not und Bedrängnis, äußerer und innerer Art, nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren, Trost zu finden und Mut zu schöpfen. Wir alle sollten uns in der Tröstungskraft solcher Exerzitien im Alltag stärken.

(aus dem geistl. Impuls von Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff zum 10-jährigen Jubiläum)

Als mein Gebet immer andächtiger und
innerlicher wurde,
da hatte ich immer weniger und weniger
zu sagen.

Sören Kierkegaard

Exerzitien im Alltag